Kategorien
Bildbearbeitung Fotografie Fotokurs Fotos

Hamburg, Docklands-Panoramen

Hier die bereits angekündigten Panoramen aus Hamburg-Altona. Die Hochformat-Einzelaufnahmen wurden freihand gemacht und später mit Zoner Photo Studio 12 gestitcht (zusammengefügt). Ich bin immer noch nicht dazu gekommen, mich in leistungsfähigere Stitching-Programme einzuarbeiten, aber das Roh-Ergebnis ist ja schon gar nicht so schlecht. Zu Feinarbeiten an den Stitching-Fehlern (hauptsächlich im Vordergrund, da nicht mit Nodalpunktadapter gearbeitet wurde, sondern freihand) hab ich mich auch noch nicht aufraffen können – so habt Ihr wenigstens was zum Suchen beim Betrachten der Bilder… :-)

Panorama 1 zeigt den Blick vom „Altonaer Balkon“ auf das Docklands-Gebäude und den Hamburger Hafen samt Köhlbrandbrücke:

Panorama-Blick vom Altonaer Balkon

Panorama 2 zeigt den Blick von den Docklands zurück zum Altonaer Balkon:

Panorama-Blick Hamburg Docklands

Panorama 3 zeigt den Blick von den Docklands hinaus auf Hafen und Köhlbrandbrücke:

Panorama-Blick von den Docklands auf den Hamburger HafenAuch wenn es auf den ersten Blick anders aussieht: Das erste Panorama ist nicht größer als die anderen beiden, sondern kleiner. Es wurde aus weniger Einzelfotos zusammengesetzt und umfasst einen etwas kleineren Blickwinkel. Es erscheint hier aber größer (höher), weil ja alle Panoramen mit gleicher Breite angezeigt werden. Klickt man sie an, öffnen sie in einem neuen Fenster bzw. Tab und einer Bildhöhe von 740 Pixeln (evtl. ein zweites Mal klicken, wenn die Lupe mit dem + erscheint), so dass man dann munter in ihnen hin- und herscrollen kann.

Kategorien
Fotografie Fotokurs

Der Fotoguide für iPad, iPhone und iPod

Freunde von Tapsenkompjutern mit Apfelbetriessystem könnte die folgende Äpp interessieren, die mir per eMail empfohlen wurde. Man kann sie für 1,59 Euro auf seinen Schmierscreen installieren, da sie die Zensur-Hürden von Äppel genommen hat und im App Store angeboten wird. Hier also die eMail:

Hey Roland,
du hast sehr interessante Websiten, deine private Seite, wie auch das Blog, das du führst. Besonders der Fotokurs gefällt mir. Tolle Arbeit!
Unser kleines Team hat in den letzten Wochen ebenfalls viele Infos rund um das tolle Thema der Fotografie zusammengetragen und daraus die App „Der Fotoguide“ für iPhone, iPod Touch und iPad erstellt.
Es geht allgemein darum, Hobbyfotografen einen kleinen Helfer für die Hosentasche mitzugeben. Die App beinhaltet viele Fototipps zu den unterschiedlichsten Themen, zahlreiche Tipps zur Fotografie mit iPhone und iPod Touch, ein Fotoquiz und ein umfangreiches Glossar, welches Fachbegriffe erklärt. Dazu interaktive Bilder, die es leicht machen, die Tipps nachzuvollziehen.
Ebenso, wie deine Website, wollen wir auch Wissen vermitteln und Anfängern und Fortgeschrittenen helfen, die Fotos so zu gestalten, wie sie es möchten. Mit dem Unterschied, dass unsere App ein (offline) Begleiter für unterwegs ist.
Vielleicht wäre das ja etwas für dich und die Leser deiner Website. Wir würden uns sehr über Feedback und Anregungen von dir (wenn du die Möglichkeit hast, die App zu testen) und deinen Lesern (durch Kommentare) freuen. Vielleicht lässt sich ein kleiner Artikel oder eine Anmerkung zum Fotoguide auf deiner Website oder dem Blog unterbringen, wenn du ihn weiterempfehlen möchtest.
Wir haben eine PDF mit weiteren Informationen zusammengestellt:
Solltest du noch mehr Bildmaterial benötigen, wirst du hier fündig:
Das hier ist die allgemeine Website zu der App:
Es wäre toll eine Meinung von dir zum Fotoguide zu hören, um die App weiter zu verbessern und auf weitere Fragen seitens der Fotografen eingehen zu können.
Mach weiter so und viele Grüße,
Leon

Soweit also die Zuschrift, die ich vor einer Woche erhielt. Das Lob am Anfang geht natürlich runter wie Öl. :-) Da mein Schmierbildschirm jedoch mit Android angetrieben wird, kann ich die App leider nicht ausprobieren, aber falls es sie mal für Android geben sollte, würde ich die 1,59 Euro dafür wohl bezahlen. Aber hier gehts ja um Äppel.

Als iTunes-Verweigerer habe ich keinen Zugriff auf den App Store. Die Preis-Info habe ich daher aus folgendem kleinen Testbericht entnommen:

Der Fotoguide: Große Hilfe für kleine Fotografen – appgefahren.de

Falls also hier jemand mit iPod Touch oder so einem anderen iDingens diese App bereits ausprobiert hat, dann würden sich Leon und Roland über Feedback in den Kommentaren freuen…

Kategorien
Fotografie Fotos

Hamburg, Ottensen und Altona

Nach unserem Besuch in Planten un Blomen gingen wir zum Dammtorbahnhof und fuhren von dort Richtung Bahnhof Altona, um uns die Stadtteile Ottensen und Altona anzuschauen. Vorbei am Altonaer Rathaus gelangt man zum Altonaer Balkon – einem Aussichtspunkt mit schönem Blick auf den Hafen, die Köhlbrandbrücke und auf das moderne Docklands-Gebäude. Demnächst werde ich hier noch einige Freihand-Panoramen von dort zeigen – heute gibts nur ’normale‘ Fotos.

Später fuhren wir dann mit dem Linienschiff zum Anleger Landungsbrücken, von wo aus wir Richtung Michel gingen und uns dort eine Weile ausruhten. Inzwischen war der Mond aufgegangen und stand im Abendlicht über der Baustelle der Elbphilharmonie. Zurück zur Haltestelle Baumwall. Zwei abendlich leuchtende Hochbahnfotos.

Von der Haltestelle Baumwall ging’s mit der Hochbahn nach Eimsbüttel zum (fotofreien) Flammkuchen-Essen im „Jimmy Elsass“. Naja, ganz fotofrei war’s nicht, denn in der originellen Speisekarte fand ich einen reichlich seltsamen Zettel, den ich gleich per Handy-Foto mit meinen Facebook-Freunden teilte…