Kategorien
Bildbearbeitung Fotografie Fotokurs Kugelpanoramen

SaladoPlayer: Mein erstes interaktives Panorama auf meiner Homepage

Bisher habe ich meine Panoramen ja entweder als Kleine Planeten gezeigt, oder interaktiv auf der Panorama-Website 360cities.net. Aber natürlich hat es seinen Reiz, interaktive Panoramen auch auf der eigenen Homepage präsentieren zu können – werbefrei, ohne Links zu fremden Panoramen, und mit individuellen Steuerelementen, etc.

Dies ist mit dem kostenfreien SaladoPlayer möglich – dem dritten Open-Source-Programmtipp aus dem Tutorial von Tilman Bremer.

Kategorien
Bildbearbeitung Fotografie Fotos Kugelpanoramen

SaladoConverter

Ein weiterer Tipp aus dem Tutorial von Tilman Bremer ist der Salado Converter und Player, mit denen ich derzeit experimentiere. Der SaladoConverter ist unter Andrerem in der Lage, aus einem equirektangularen Panorama-Rechteck 6 Würfelseiten zu generieren.

Diese habe ich dann in Gimp zu einem Würfel-Kreuz zusammengefügt und auf Din-A4 ausgedruckt (auf stärkerem Papier bzw. dünnerer Pappe). Dann habe ich es so ausgeschnitten, dass an den richtigen Stellen Klebelaschen vorhanden waren. Herausgekommen ist der rechts abgebildete Panorama-Würfel, der etwa so groß wie ein 4x4x4-Zauberwürfel ist.

Kategorien
Bildbearbeitung Fotokurs Kugelpanoramen

Ein guter kostenloser Panorama-Viewer

Ich habe es schon als Nachtrag im Hugin-Tutorial (Teil 6) erwähnt: Wer seine selbstgemachten Panoramen zuhause am Windows-PC gerne interaktiv betrachten möchte, ohne sie dafür erst einmal auf Seiten wie 360cities hochladen zu müssen, der benötigt dafür einen Panorama-Viewer. Im Tutorial von Tilman Bremer wurde hierfür der Panini-Viewer empfohlen, den man auf folgender Seite downloaden kann:

http://sourceforge.net/projects/pvqt/

Kategorien
Bildbearbeitung Fotografie Fotokurs Fotos Kleine Planeten Kugelpanoramen

HDR-Panoramen mit Hugin erstellen, Tutorial Teil 10

In Teil 9 des Tutorials wurde das HDR-Panorama als equirektangulares Rechteck fertiggestellt, also als Kugel-Abwicklung von 360° mal 180°, was ein Rechteck im Seitenverhältnis 2:1 ergibt (8000×4000 Pixel).

Nun ist die Frage, wie man aus diesem HDR-Panorama einen „Kleinen Planeten“ machen kann, so wie er testweise schon in Teil 7 (ohne HDR) erzeugt wurde.

Kategorien
Bildbearbeitung Fotografie Fotokurs Fotos Kleine Planeten Kugelpanoramen

HDR-Panoramen mit Hugin erstellen, Tutorial Teil 9

Im vorigen Teil dieses Tutorials wurden die drei unterschiedlich hellen equirektangularen Panoramen für die HDR-Bearbeitung erzeugt. In diesem Teil geht es darum, wie sie zusammengesetzt werden. Hugin kann dafür geschlossen werden; jetzt braucht es ein HDR-Programm.

Wer ein solches als Vollversion besitzt, kann den folgenden Abschnitt überspringen und mit seinem Programm direkt aus den drei Panoramen das gewünschte HDR erzeugen. Ich zeige hier jedoch nun einen Weg, wie man es mit der Testversion von Photomatix Pro machen kann. Diese blendet dreimal in das berechnete HDR-Bild einen großen Schriftzug „Photomatix“ ein. Was kann man tun? Als Abhilfe kann man das Programm kaufen und mit einem Lizenzschlüssel freischalten. Oder man geht wie folgt vor: