SaladoPlayer: Mein erstes interaktives Panorama auf meiner Homepage

Bisher habe ich meine Panoramen ja entweder als Kleine Planeten gezeigt, oder interaktiv auf der Panorama-Website 360cities.net. Aber natürlich hat es seinen Reiz, interaktive Panoramen auch auf der eigenen Homepage präsentieren zu können – werbefrei, ohne Links zu fremden Panoramen, und mit individuellen Steuerelementen, etc.

Dies ist mit dem kostenfreien SaladoPlayer möglich – dem dritten Open-Source-Programmtipp aus dem Tutorial von Tilman Bremer. Im Gegensatz zu den einfach zu bedienenden Programmen Panini-Viewer und SaladoConverter ist der SaladoPlayer jedoch eine echte Herausforderung. Die Darstellung des (mit SaladoConverter „kleingehackten“) Panoramas wird über HTML- und XML-Dateien gesteuert. Es ist also eher ein Programmieren als ein Bedienen eines Programms. Leider habe ich auch noch kein verständliches Anfänger-Tutorial gefunden, und die SaladoPlayer-Dokumentation ist auch eher etwas für Programmierer als für XML-Ahnungslose.

Doch immerhin habe ich es gestern geschafft, das Panorama online zu zeigen – zunächst noch ohne Steuer-Buttons, dafür aber mit Fehlermeldungen. Aber heute bin ich dann doch noch zu einem vorzeigbaren Ergebnis gekommen:

Wenn man das Vorschaubild anklickt, öffnet die derzeitige Version dieses Panoramas in einem neuen Fenster bzw. Tab. Leider lässt WordPress.com m.W. nicht zu, das Panorama direkt hier einzubinden.

Wie man sieht, hat das Panorama jetzt schon einen Zoom-Slider und einen halbtransparenten Kompass am linken Bildrand. Der Kompass lässt sich allerdings nicht ganz genau justieren – der Zug steht in Wirklichkeit nicht genau im Norden. Ich hätte gleich das Panorama so berechnen müssen, dass sein Zentrum nach Norden zeigt. Aber sooo wichtig ist das ja auch nicht.

Wichtiger sind die Steuerbuttons in der unteren rechten Ecke: Zoom, Autorotation, Fullscreen, Hilfe, etc. Nach einigen Stunden des mehr oder weniger hilflosen XML-Herumeditierens klappt das jetzt alles.

Dennoch bleibt noch viel zu tun: Das Panorama ist nur eines von 5 Motiven aus dem Straßenbahnmuseum Köln-Thielenbruch. Schritt für Schritt werde ich nun versuchen, die weiteren Panoramen im SaladoPlayer so einzubinden, dass man von einem zum nächsten Panorama umschalten kann. Vielleicht mache ich sogar eine „virtuelle Tour“ daraus. Schaumermal…

Advertisements

Über RoFrisch

www.rofrisch.de
Dieser Beitrag wurde unter Bildbearbeitung, Fotografie, Fotokurs, Kugelpanoramen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu SaladoPlayer: Mein erstes interaktives Panorama auf meiner Homepage

  1. Tilman Bremer schreibt:

    Bin auch schon „so gut wie fertig“ mit dem dritten Teil über den SaladoPlayer… dass heißt bei mir, es kann sich nur noch um Wochen handeln ;-). Vielen Dank für die Erwähnung!

    • RoFrisch schreibt:

      Hey, das ging ja flott mit dem Kommentar – der Artikel ist ja noch keine 5 Minuten online. :-)
      Ich freu mich jedenfalls auf Teil 3 – da kann ich bestimmt ne Menge lernen, auch wenn ich den Player jetzt immerhin ans Laufen bekommen habe.

  2. Tilman Bremer schreibt:

    Das liegt am Pingback, werde ja sofort informiert, wenn mich jemand verlinkt.
    Also der dritte Teil ist jetzt zumindest auf Englisch fertig, ich hoffe das geht auch, die Übersetzung kann noch ein wenig dauern. Bin auf jeden Fall dankbar für Feedback, am Anfang hatte ich ja genau die gleichen Problem aber bin mittlerweile so „drin“, dass ich vielleicht so manches Anfängerproblem schon wieder vergessen habe. Wenn also etwas unklar ist, immer los:
    http://www.tilmanbremer.de/2012/05/panoramic-photography-revealed-part-iii-creating-virtual-tours-the-open-source-way/
    Das mit der Nordausrichtung des Kompasses geht übrigens mit dem Attribut „direction“ von „panorama“. Damit stellt man die Ausrichtung der Würfelseite _f ein ,dann sollte auch der Kompass funktionieren. Als Beispiel einfach mal in den Quellcode meiner Touren schauen, oder hier: http://linkowiec.pl/saladoplayer/_showcase/examplesviewer/ links unter 05_modules > compass > position. Das Beispielpanorama schaut in dem Fall nach Nordost.

  3. RoFrisch schreibt:

    Inzwischen sind die Thielenbruch-Panoramen alle online und werden auf folgender Seite vorgestellt: http://www.rofrisch.de/panoramen-thielenbruch.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s