England, Teil 17: Tavistock

Auf dem Weg von Dartmeet nach Lydford legten wir eine kurze Pause ein in Tavistock, einem netten kleinen Städtchen am Westrand des Dartmoors. Passend zum (verspäteten) Aprilwetter gibt es in Tavistock seit über 900 Jahren den überdachten historischen Pannier Market. So konnten wir den Regenschauern ausweichen und hatten einiges zu gucken.

Berühmtester Sohn der Stadt ist Francis Drake, der berühmte Weltumsegler. Ihn trafen wir nicht, aber seinen Namensvetter Francis, 7th Duke of Bedford. Dem nächsten Regenschauer wichen wir aus, indem wir die Parish Church besichtigten. Danach ging es zurück zum Auto und weiter in Richtung Lydford, wo ich endlich mal wieder ein Panorama aufgenommen habe – das erste in England seit den 4 Kugelpanoramen von Ely Cathedral ganz am Urlaubsanfang.

Advertisements

Über RoFrisch

www.rofrisch.de
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Fotos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s