London 2014, Teil 3: Regent’s Canal und Primrose Hill

bruecke-animationNach einer längeren Pause – weil mein Notebook Ende August ohne Vorwarnung abgeraucht ist – geht es nun endlich hier im Blog weiter mit meinen London-Fotos. Bilder vom Hinflug und ein schillerndes Wackel-Gif von einer Brücke am Regent’s Canal hatte ich ja schon gezeigt. Nun gibt’s noch etwas mehr von einem der idyllischsten Fleckchen Londons, Little Venice, also „Klein Venedig“ genannt.

An jenem Tag hatte meine Frau überwiegend die Spiegelreflexkamera in der Hand, während ich meiner 3D-Kamera London gezeigt habe. Im Blog meiner Frau findet Ihr daher etliche schöne 2D-Fotos von jener Tour: Regent’s Canal auf „iLOart Bonn“. Ich beschränke mich daher hier in diesem Artikel auf die 3D-Fotos. Wer weder eine Rot-Cyan-Brille besitzt, noch den Parallelblick beherrscht, kann die Bilder trotzdem „flach“ in Farbe anschauen, denn ich zeige die gleichen Bilder zunächst für die farbige Brille und danach als Nebeneinander-Bilder.

 

Und hier die gleichen Bilder für 3D-Monitore oder Parallelblick-Künstler:

Später am Tag sind wir dann noch zum Primrose Hill, von wo man einen schönen Blick auf London hat. Leider stehen da immer einige Gestalten im Bild – manche mit einer bemerkenswerten Geduld genau auf dem Schriftzug, den man als Fotograf gerne mit im Bild haben möchte. Schaut selbst – zunächst wieder als Rot-Cyan-Anaglyphen:

Wie Ihr seht, sind nur die ersten 3 Bilder vom Primrose Hill. Die anderen 4 Bilder sind auf dem Weg zu unserem abendlichen Konzert entstanden, von dem ich im nächsten London-Blogpost schreiben werde. Hier noch die gleichen Bilder im Parallel-Format:

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir als Kommentar schreiben würdet, ob Ihr die Bilder in 3D angeschaut habt – und wenn ja, ob mit Anaglyphen-Brille oder anders. Hat es gut geklappt, oder war es zu kompliziert?

Wer eine Idee hat, wie man 3D-Fotos im WordPress-Blog besser präsentieren kann, darf mir dies natürlich auch gerne mitteilen.

Advertisements

Über RoFrisch

www.rofrisch.de
Dieser Beitrag wurde unter 3D-Fotografie, Fotografie, Fotos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu London 2014, Teil 3: Regent’s Canal und Primrose Hill

  1. blackboxcubing schreibt:

    Mir, als alter Sherlock Holmes begeisteter, gefallen natürlich die beiden letzten Bilder am besten! Ich habe ohne 3D Brille oder ähnliches ein ziemliches Stechen in den Augen gehabt. vll macht eine Art Diashow mehr Sinn? Aber dennoch tolle Bilder.

    • RoFrisch schreibt:

      Hi und Dank für die Rückmeldung. Diashow finde ich etwas ungünstig für 3D, weil man doch in den Bildern jeweils ein paar Sekunden hin und her schauen möchte, ohne dass es weiterscrollt.
      So eine Rot-Cyan-Brille aus Pappe bekommst Du bei Ebay etc. für nen Euro. Ohne Brille betrachtet man natürlich besser die Nebeneinander-Version und nicht die Rot-Cyan-Anaglyphe.
      Gruß, Roland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s