Kategorien
Fotografie Fotokurs Fotos Kleine Planeten Kugelpanoramen

Inhaltsverzeichnis England 2013

Nachdem ich nun in 32 Artikeln Fotos und Panoramen aus unserem Sommerurlaub 2013 in England und Cornwall gezeigt habe, gibt es nun eine Übersicht über die Artikel, die auch im Menü „Fotogalerie“ des Fotokurses verlinkt ist.

Kategorien
Fotografie Fotos Kleine Planeten Kugelpanoramen

England, Teil 22: Freilichtmuseum Morwellham Quay, Fortsetzung

Willkommen zum letzten Teil meiner Fotos aus dem viktorianischen Freilichtmuseum Morwellham Quay an der Grenze zwischen Devon und Cornwall. Nachdem ich im Teil 1 bereits die Kupfermine und viele Bereiche des Museumsdorfs gezeigt hatte, geht es hier nun weiter durch die verschiedenen Häuser und Werkstätten. Die Panoramen aus Schmiede und Fassbinderei des vorigen Artikels habe ich hier auch noch einmal als „Standbilder“ mit in die Fotostrecken eingebaut; wer sie interaktiv erleben möchte, klicke bitte auf den Link.

Kategorien
Fotografie Fotos Kleine Planeten Kugelpanoramen

England, Teil 21: Morwellham-Panoramen – Blacksmith und Barrel House

Nun habe ich mich entschieden (anders als im ersten Teil über Morwellham Quay angekündigt), doch zunächst die beiden Panoramen in einem separaten Artikel zu zeigen. Ich habe die Schmiede (Blacksmith) und die Fassbinderei (Barrel House bzw. Cooperage) als Kugelpanoramen aufgenommen. Beginnen wir mit einem Rundumblick beim Blacksmith. Wer das Bild anklickt, bekommt die interaktive Darstellung auf 360cities angezeigt und kann sich selbst ausführlich in der alten Schmiede umschauen:

blacksmith-morwellham-rofrisch640

Für die Darstellung als Little Planet habe ich diesmal zwei verschiedene Versionen in Schwarzweiß vorbereitet:

Kategorien
Fotografie Fotos

England, Teil 20: Freilichtmuseum und Kupfermine Morwellham Quay

england2013-morwellham01-4368Westlich vom Dartmoor, an der Grenze zwischen Devon und Cornwall (und von unserer Unterkunft in Plymouth gut zu erreichen) liegt Morwellham Quay, ein historischer Ort mit Binnenhafen und Kupfermine, der heute als Freilichtmuseum betrieben wird und als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist. Hier verbrachten wir fast den ganzen 8. Tag unserer Reise. In diesem und dem folgenden Artikel werde ich einen ausführlichen fotografischen Überblick geben.

Morwellham Quay erlebte seine Blüte in viktorianischer Zeit. Neben dem Abbau von Kupfererz – es war damals die größte Kupfermine in Queen Victorias Empire – wurde auch Mangan verarbeitet, das aus Minen weiter nördlich stammte und flußabwärts nach Morwellham Quay geschafft wurde.