Zubehör

Zubehör für die Fotografie

Schaut man in die Fototasche so manch eines Hobbyfotografen, so kann man fast den Eindruck gewinnen, Zubehörsysteme für Kameras seien ähnlich komplex ausbaubar wie die Spielzeugbaukästen von Fischertechnik oder Lego. An alle Seiten der Kamera gibt es irgendwelches Zubehör anzustecken oder anzuschrauben.

In den Blitzschuh an der Oberseite kommt keineswegs nur der Blitz, sondern er kann auch als Halter für alles Mögliche verwendet werden, beispielsweise für eine Wasserwaage bei Stativeinsatz. Damit sind wir auch schon an der Unterseite angelangt. Zwischen Kamera und Stativ kommt aber auch gerne noch ein Hochformat-Handgriff mit Zusatzakku. Vorne kann man nicht nur zwischen hunderten Objektiven wechseln, sondern diese auch noch mit Filtern und Streulichtblenden „verschönern“. Seitlich lassen sich diverse Zubehörteile anschließen: Fernauslöser/Timer, USB-Kabel für die Kamerasteuerung per Notebook, Handgriffe und -schlaufen, etc. Bleibt noch die Rückseite, für die der Zubehörmarkt Displayschutzfolien oder -gläser anbietet, Winkelsucher, elektronische Aufstecksucher und was weiß ich noch.

Ziel der Rubrik Zubehör soll es daher nicht sein, das ganze Spektrum an Erweiterungsmöglichkeiten aufzuzeigen, sondern einige von mir bereits erprobte sinnvolle Zubehörteile vorzustellen und meine praktischen Erfahrungen zu schildern. Wie immer wird es in den Leserkommentaren auch die Möglichkeit geben, dass Ihr Eure eigenen Erfahrungen mit dem jeweiligen Zubehörteil ebenfalls schildern könnt.

Bisher wurden folgende Artikel in der Rubrik Zubehör veröffentlicht:

 

Anständiges Erwachsenenspielzeug

Advertisements

3 Antworten zu Zubehör

  1. Pingback: Editorial Januar 2010 | Rolands Fotokurs

  2. SelMama schreibt:

    Hi Roland,
    habe seit gestern die Fujifinepix HS 20EXR und jetzt lese ich im www, dass ein UV-Filter Pflichtkauf sei. Brauch eich den wirklich? Wenn ja, worauf sollte ich beim Kauf achten, die Preise sind ja ganz schön unterschiedlich, von 4 bis 50 Euro ist ja alles dabei….

    Danke dir schon mal ;-)
    LG
    SelMama

    • RoFrisch schreibt:

      Wo hast Du das denn gelesen, dass ein UV-Filter Pflicht sei? Die meisten DSLR-Foren etc. sagen eher, dass sie optische Nachteile einbringen können und nicht wirklich nützen (außer einem gewissen Schutz der Frontlinse, falls man irgendwo gegen stößt, etc.).
      Der Sensor hat einen UV-Filter. Daher bringt ein zusätzlicher UV-Filter vor dem Objektiv in dieser Hinsicht nichts. Und wenn man sich doch für einen entscheidet, sollte man auf gute Qualität, also hochwertige Vergütung, achten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s